Kinderprophylaxe: Basis für ein gesundes Lächeln - ein Leben lang

 

Warum ist eine Individualprophylaxe für Kinder so wichtig? 

Der Grundstein für eine lange Zahngesundheit wird bereits in der Kindheit gelegt: Das Verhalten, dass die Kinder in ihren ersten Jahren erlernen, wird meist ein Leben lang beibehalten. Besonders die Milchzähne brauchen sorgfältigen Schutz, da ihr Zahnschmelz weicher ist und sie somit anfälliger für Karies sind. Bei der Kinderprophylaxe sollen die Kinder und Jugendlichen speziell für Ihre Mundgesundheit geschult werden und dadurch Fehler und schlechte Gewohnheiten erkennen und verbessern. Vom Gesetzgeber wird die Individualprophylaxe für Kinder von sechs bis 18 Jahren angeboten. Sie sollte zwei Mal im Jahr erfolgen und bildet zusammen mit der Unterstützung von Ihnen als Eltern die optimale Vorsorge für Ihr Kind. 

 

Was wird bei einer Kinderprophylaxe genau gemacht?

Bei der Kinderprophylaxe wird auf die individuellen Gewohnheiten und Probleme jedes einzelnen Kindes eingegangen. Gemeinsam mit dem Zahnarzt wird über die Wichtigkeit der Mundhygiene gesprochen, um diese für die Zukunft zu optimieren. Um dem Kind versteckte Beläge aufzuzeigen, werden die Zähne mit einem speziellen Mittel angefärbt. Die betroffenen Stellen sollen dann von den Kindern beim Putzen besser beachtet werden, um das Karies-Risiko zu minimieren. Gemeinsam mit dem Zahnarzt können die kleinen Patienten so die optimale Putztechnik üben und verinnerlichen. Durch den regelmäßigen Vergleich des Mundhygienestatus kann auch festgestellt werden, ob die Kinder Fortschritte im Putzverhalten machen. Im weiteren Verlauf der Kinderprophylaxe werden dann die Beläge durch eine Politur schonend entfernt und die Zähne gegebenenfalls auch von Zahnstein befreit. Anschließend werden die Zähne zum Schutz und zur Senkung des Kariesrisikos noch durch einen Lack oder ein Gel fluoridiert. Komplettiert wird die Individualprophylaxe durch die sogenannte Fissurenversiegelung, die das Putzen schwer zugänglicher oder stark zerklüfteter Zahnoberflächen für die Kinder erleichtert. 

 

Welche Behandlungen braucht mein Kind zusätzlich für gesunde Zähne? 

Damit die Heranwachsenden kontinuierlich auf Ihre Zahngesundheit achten, sind regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt wichtig. Eine zahnärztliche Kontrolluntersuchung ist für Kinder zwei Mal jährlich zu empfehlen. Unerlässlich bleibt dabei jedoch, dass die Kinder auch zuhause mehrmals täglich die Zähne sorgfältig putzen. Sie können Ihre Kinder auch spielerisch an das Thema Zahngesundheit heranführen. Es gibt zum Beispiel eine Reihe von hilfreichen Kinderbüchern, die sich mit dem Thema befassen. Eine kurze Vorstellung eines der empfohlenen Zahnputzbücher finden Sie hier


Wenn dann das Bewusstsein für Mundhygiene durch Sie als Eltern und zusätzlich noch bei den Besuchen beim Zahnarzt gestärkt wird, steht einer Zukunft mit einem gesunden Mund nichts mehr im Wege!