Füllungen für Ihre Zähne - so bleibt der Zahn länger erhalten

 

Wie verläuft das Setzen einer Füllung beim Zahnarzt? 

Ist ein Zahn von Karies befallen, bleibt oft nur noch eine Füllung, um ihn zu erhalten. Bevor eine Füllung in den Zahn eingesetzt werden kann, muss die erkrankte Zahnsubstanz mit dem Bohrer entfernt werden. Dabei wird darauf geachtet, dass so wenig wie möglich vom Zahn entfernt werden muss, um maximal viel von der noch gesunden Zahnsubstanz zu erhalten. Danach wird der Zahn mit Hilfe einer Füllung dauerhaft verschlossen und der Zahnnerv sowie das Zahninnere bleibt geschützt. 

 

Was sind die häufigsten Materialien für Füllungen? 

Bekannt sind vor allem plastische Füllungsmaterialien wie das dunkle und kostengünstige Amalgam, welches aus verschiedenen Metallen wie Silber, Quecksilber und Kupfer zusammengesetzt ist. Es wird aufgrund seiner Farbe hauptsächlich an unsichtbaren Stellen eingesetzt und hält bis zu acht Jahre im Mund. 

Eine weitere Variante sind die sogenannten Einlagefüllungen aus Gold oder Keramik: Die goldenen Inlays sind sehr stabil und lange haltbar, werden aufgrund ihrer Farbe aber eher an den Seitenzähnen und bei größeren Schäden verwendet. Die Keramikfüllungen sind farblich sehr gut anpassbar, verträglich und werden ebenfalls hauptsächlich im Bereich der Seitenzähne verwendet. 

Zement als Füllung ist nur geringe Zeit haltbar und dient daher oft nur als Übergangslösung oder wird bei geringem Kariesbefall und zur Füllung von Milchzähnen verwendet. 

Die sogenannte Kompositfüllung, eher bekannt als Kunststofffüllung ist eine der eher aufwendigen Techniken zur Zahnfüllung und ist bis zu sechs Jahre haltbar.

 

Welche Art der Füllungen empfehlen wir? 

Für sichtbare Zähne, die von Karies befallen sind, empfehlen wir als Zahnärzte unseren Patienten meist Kunststofffüllungen: Dadurch, dass sie je nach Zahnfarbe individuell ausgewählt werden können, ergeben sie ein sehr natürliches und ästhetisches Erscheinungsbild. Sie passen sich dem Zahn sehr gut an und sind daher später fast unsichtbar. Wichtig dabei ist auch, dass bei dieser Art von Füllung keine gesunde Zahnsubstanz entfernt werden muss und Kunststoff kaum Allergien auslöst - Kunststofffüllungen sind damit die aktuell schonendste und verträglichste Variante der Füllungen.

 

Welches Material für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist, erklären wir Ihnen gerne während eines Termins in unserer Zahnarztpraxis in Pforzheim!